Visual
Kein Flash Player vorhanden

Das Diorama Hammeniederung

Das Diorama Hammeniederung

Das größte Diorama, das sich über 14 Meter erstreckt, zeigt die Hammeniederung am östlichen Rand von Osterholz-Scharmbeck, mit Blickrichtung Worpswede im Winterhalbjahr.

Das als „Teufelsmoor“ weithin bekannte Gebiet war noch vor wenigen Jahrzehnten eine zwar landwirtschaftlich genutzte, aber intakte Kulturlandschaft. Hier hatten zahlreiche Vogelarten der Feuchtwiesen ihr Auskommen und gute Bestände: Uferschnepfe, Bekassine, Rotschenkel, Kampfläufer, Kiebitz, Wachtelkönig.

Abtorfung und immer weiter zunehmende Entwässerung haben sie ebenso entwertet wie die meisten Niederungslandschaften Norddeutschlands. Im Diorama ist die Situation gezeigt, wie sie noch zu Beginn der 1970er Jahre bestand. In einer vielseitigen, naturnahen Landschaft finden sich u.a. Birkhähne, rastende Zwerg- und Singschwäne, sich drückende Krickenten und auf Beute wartende Einzelgänger wie Mäusebussard oder Eisvogel. (tw/hink)

zum Seitenanfang