Visual

Die Vogelwelt an Hamme und Wümme:
Eine schützenswerte Vielfalt

Vögel der Region

Die vom Wasser geformten Landschaften im nördlichen Bremer Umland sind ein einzigartiges Rückzugsgebiet für Fauna und Flora. Wo Flüsse noch durch dichte Ufervegetation mäandern und im Winter weiträumig über die Ufer treten dürfen, ist noch Platz für Tiere und Pflanzen, die sehr empfindlich auf Eingriffe in die Landschaft und deren Nutzung reagieren. So sind Moor, Feuchtwiese, Wald und Schilf wertvolle Brutgebiete für zahlreiche, andernorts verschwundene Vogelarten. Viele der im Norddeutschen Vogelmuseum ausgestellten Tiere sind an Hamme und Wümme noch zuhause oder zu Gast.

Dennoch ist auch hier ist das Seltenwerden oder gar Aussterben ehemals typischer Arten wie z.B. dem Birkwild zu beklagen. Auf der anderen Seite können wir gerade in den Bereichen, in denen Naturschutzmaßnahmen greifen, die Neuansiedlung oder Erholung von Beständen beobachten, so etwa bei den Kranichen. (tw/hink)